08. 08. 2017


Zahnzusatzversicherung Vergleich – Die Testsieger für Vorsorge und Zahnersatz!

Guter Zahnersatz ist durch Gesundheitsreformen teuer geworden. Wer sich nicht mit den Standartleistungen zufrieden geben will, muss meist den größten Teil der Kosten als Eigenbeitrag leisten.

Durch eine Gesetzesänderung zum 01. Januar 2005 haben sich die Erstattungen im Bereich Zahnersatz deutlich verschlechtert. So erhalten Sie als gesetzlich Versicherter nur noch einen Festzuschuss auf die befundbezogene Behandlung anstatt einen prozentualen Zuschuss (auch wenn Sie ein gepflegtes Bonusheft vorweisen können).

Leistungen der Zahnzusatzversicherung:

Die Leistungen und Erstattungen der Zahnzusatzversicherungen unterscheiden sich je nach Versicherungsgesellschaft und Tarif. So erstatten manche Anbieter von Zahnzusatztarifen keine Inlays und andere nur einen geringen Teil bei den Erstgattungssätzen. Manche erstatten z.B. 100% des Festzuschuss der GKV, andere Tarife wiederum sehen nur eine Erstattung von 50% des Gesamtbetrages vor.

Grundlegend können folgende Leistungen bei leistungsstarken Tarifen genutzt werden:

Zahn-Prophylaxe, Zahnersatz (z.B. Brücken & Kronen), Inlays, Kieferorthopädie

Die Tarife der einzelnen Gesellschaften sind jedoch für Laien oftmals undurchsichtig. Daher empfiehlt es sich einen unabhängigen Vergleich einer Zahnzusatzversicherung in Anspruch zu nehmen.

Was sollten Sie bei der Zahnzusatzversicherung beachten?

Sollte bei Ihnen eine aufwändige und kostenintensive Behandlung anstehen, so ist es ratsam zuvor einen Heil- und Kostenplan von dem behandelten Arzt einzuholen und diesen bei der Versicherungsgesellschaft vorzulegen.

Erst wenn der Versicherer der Kostenübernahme zugestimmt hat, sollten Sie mit der Behandlung beginnen. Sollte der Versicherer etwas zu beanstanden haben, so können Sie gegebenenfalls den Behandlungsplan anpassen.

Bei den meisten Tarifen haben Sie in den ersten Jahren eine sogenannte Zahnstaffel. Das heißt, dass die Leistungen für die Erstattungen in der ersten Jahren auf unterschiedliche Beträge begrenzt sind. Dies sollten Sie vor einer Behandlung unbedingt beachten und prüfen.

Wartezeiten:

In der Regel haben Sie die allgemeinen und die besonderen Wartezeiten. Der Bereich Zahnersatz und Kieferorthopädie fällt unter die besonderen Wartezeiten und hier haben Sie meist eine Wartezeit von 8 Monaten zu berücksichtigen bevor Sie eine Erstattung erhalten können.

Weitere Informationen zur Zahnzusatzversicherung:

acio VersicherungsvergleichUnser Tipp: Fordern Sie jetzt kostenfrei Ihren unverbindlichen Zahnzusatz-Versicherungvergleich bei ACIO an und sparen Sie bares Geld.

Sabrina Michaels (Zahnbericht.de)